Unsere Ausbildung

In der ClauWi® Trageschule erlernen die Kursteilnehmer wie sie eine Trageberatung durchführen können und wie sie in verschiedensten Beratungssituationen individuell und kreativ Lösungen mit der jeweiligen Familie erarbeiten.

Jede Familie ist anders. Deshalb bieten wir Hilfe zur Selbsthilfe und bilden Trageberaterinnen und Trageberater aus, die Eltern befähigen selber kompetente Entscheidungen für sich und ihre Familie zu treffen.

Die ClauWi® Trageberater/-innen sind nach dem Absolvieren der Ausbildung in der Lage, Eltern eigenständig anzuleiten. Sie beherrschen alle gängigen Bindeweisen und können entscheiden, welche Bindeweise für welche Situation zu empfehlen ist. Selbst Tragetücher binden zu können ist nur die halbe Miete. Darum lernen unsere Berater/-innen auch viel über Vermittlungstechnik und bekommen verschiedene Beratungsansätze vorgestellt und vorgelebt. Sie erlernen bereits im Grundkurs allgemeingültige Beurteilungskriterien für Tragehilfen und können die gängigen Modelle von Ergobaby, Manduca, Kokadi, Buzzidil, Fräulein Hübsch und Co. vorstellen und anpassen.

Modulare Ausbildung

Unsere Ausbildung zur zertifizierten Trageberaterin / zum zertifizierten Trageberater ist modular gestaltet. Die thematisch aufeinander aufbauenden Module können entweder einzeln oder im Rahmen eines Lehrganges gebucht werden.

Modul 1: Grundlagenmodul

Hier erlernst du alle Basics der Trageberatung, um in Standardsituationen (gesunde Eltern tragen gesundes Neugeborenes) beraten zu können. Nach Abschluss dieses Moduls darfst und solltest du bereits aktiv Beratungen anbieten. Denn reale Praxissituationen fordern und fördern dein Können.

Modul 2: Aufbaumodul

Hier vertiefen und erweitern wir dein Wissen und rüsten dich mit Informationen für nahezu alle Situationen aus (z.B. Schreibaby, ältere Kleinkinder, Kind möchte nicht getragen werden). Der Fokus liegt noch einmal verstärkt auf dir als Trageberatung und deine Beratungskompetenzen.
Mit dem Abschluss von Modul 2 kannst du zur Zertifizierung antreten. Nach bestandener Prüfung bist du dann zertifizierte Trageberaterin / zertifizierter Trageberater nach ClauWi®.
Die Zertifkatsprüfung ist eine Einzelprüfung, in der sowohl dein theoretisches als auch dein praktisches Wissen geprüft werden.

Modul TH: Spezialisierung zum Thema Tragehilfen

Tragehilfen werden in der Beratung immer wichtiger. Der Markt bietet über 200 Produkte und immer mehr Innovationen. Umso dringender benötigen Eltern professionelle Unterstützung, welche bereits bei der Auswahl der Tragehilfe beginnt.
Aufgrund der Relevanz von Tragehilfen für den Beratungsalltag ist dieses Spezialisierungsmodul Teil unseres Lehrgangs.

Modul 3: Spezialisierung zu den Themen Frühchen und Zwillingen

Sowohl Frühchen als auch Zwillinge erfordern in den Beratungssituationen einen geschärften Blick für ein paar Besonderheiten. In dieser Spezialisierung widmen wir uns den Themen sowohl in der Theorie als auch in der praktischen Anwendung.

Modul: Spezialisierung zum Thema Tragen bei besonderen Bedürfnissen

In unserem Arbeitsalltag begegnen uns sowohl Eltern als auch Kinder, die besondere Bedürfnisse mit sich bringen. Wenn körperliche Einschränkungen oder psychische Belastungen wie z.B. postnatale Depressionen in der Beratung eine Rolle spielen, müssen wir ggf. von unseren Standards abweichen und andere Lösungen für die Familie finden. In diesem Modul lernst du wann und wie das Tragen auch in diesen Situationen möglich ist und wie du den Eltern helfen kannst ihren eigenen Weg zu finden.

Alle unsere Spezialisierungen sind für Berater/-innen aller Trageschulen offen.

Lehrgang zur zertifizierten Trageberaterin/ zum zertifizierten Trageberater
Alle unsere Module können entweder einzeln oder zusammenhängend als Lehrgang gebucht werden.
Der Lehrgang umfasst das Modul 1, das Modul 2, das Tragehilfenmodul sowie die Zertifikatsprüfung.
Die Buchung der Ausbildung als Lehrgang bringt nicht nur finanzielle Vorteile. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bilden eine stabile Lerngruppe, die sich auch zwischen den einzelnen Modulen austauschen, motivieren und unterstützen kann.
Die kontinuierliche Ausbildung in gleichbleibenden Gruppen optimiert zudem die Übergänge zwischen den Modulen. Wenn die Wissensstände gleich sind, kann schnell am neuen Thema angeknüpft werden.

Im Anschluss an den Lehrgang können weitere Spezialisierungsmodule besucht werden. Nachdem du den ersten Kurs absolviert hast, kannst du auf der ClauWi® Berater/-innenliste eingetragen werden. Der Eintrag wird verlängert, sofern du kalenderjährlich eine Fortbildung besuchst. Dies kann beispielsweise ein weiterer Kursteil, eine Schulung bei einer Gebietsbetreuerin oder ein Webinar sein.

Weitere Informationen zu unserer Ausbildung, Termine und Orte findest du unter www.clauwi.at